Menschen und Schicksale. Den Opfern der politischen Repressionen des Krasnoturansker Bezirks gewidmet...

Maria Gottliebowna Geiger

Maria Gottliebowna Geiger (Golm / Holm) - geboren am 26.02.1938 in der Ortschaft Nikolajewka, Krasnoturansker Bezirk, Region Krasnojarsk.

Mutter Ц Maria Jegorowna Golm (Stele), geboren am 20. November 1910 in der Ortschaft Nikolajewka, Krasnoturansker Bezirk. Vater Ц Gottlieb Gottliebowitsch Golm, geboren am 18.09.1908 in der Ortschaft Nikolajewka, Krasnoturansker Bezirk. Er geriet im Februar 1938 ins Mahlwerk der Repressionen und kehrte nicht zurück. Man erschoss ihn aufgrund des Befehls є am 23.05.1938.

Wladimir Gustavowitsch Geiger, geboren am 20.05.1937, verstorben 1989.
Kinder: Alexander Wladimirowitsch Geiger (1960-2011)
Wladimir Wladimirowitsch Geiger, geboren 1962, arbeitet derzeit als Fahrer
Nikolai Wladimirowitsch Geiger, geboren 1965, arbeitet zurzeit als Fahrer.

In Nikolajewka wohnte sie bis 1986. Sie arbeitete in der Kolchose, später in der Sowchose. Sie begann im Alter von 10 Jahren zu arbeiten. Sie tat dort ihre Arbeit, wo es gerade befohlen war Ц auf dem Feld, auf der Farm als Kälberhirtin, bei allen möglichen ungelernten Hilfstätigkeiten. Selbst an Feiertagen musste sie arbeiteten, weil sie nicht frei bekam. Ausgezeichnet mit Ehrenurkunden wegen guter Arbeitsleistungen.

1986 zog sie nach Krasnoturansk, arbeitete bis zur Rente in der Waldwirtschaft.

Nach dem Krieg gab man den Menschen in den russischen Dörfern bereits Brot, aber in Nikolajewka, wo die Deutschen lebten, gab es keins, und dabei mussten sie schwer arbeiten.

Den Vater holten sie in der Nacht ab, als ich geboren wurde. Darüber, wie sie zu der Zeit lebten, hat die Mutter nie ein Wort verloren, sie schwieg oder sagte, dass sie nichts zu erzählen hätte.


Zum Seitenanfang