Wir brauchen einen Delegierten

Die Vorbereitungen für den IV. Kongress der Russland-Deutschen laufen. Der Zeitpunkt, an dem er stattfinden soll, ist auf Ende Februar angesetzt. Es ist zu erwarten, dass dieser Kongress dem vorherigen an Spannung in nichts nachstehen wird. Denn viele Fragen sind nach wie vor nicht entschieden, obwohl wunderschöne Beschlüsse gefasst und Dekrete geschrieben wurden.

Der deutschen Bevölkerung im Bezirk wird die Möglichkeit gegeben, ihren Delegierten zum Kongress zu entsenden und Informationen aus erster Hand zu erhalten. Daher ist es für alle Deutschen, die nicht arbeiten müssen, unabdingbar, sich am Samstag, dem 23. Januar um 11 Uhr im Bezirkskulturpalast einzufinden. Hier findet eine Konferenz statt, auf der auch der Delegierte gewählt werden soll.

Der Bezirksrat der Gesellschaft der Deutschen hofft auf aktive Mitarbeit und zählt auf alle, dass sie sich von den allgemeinen Problemen nicht fernhalten.

Ihre Beteiligung an der Konferenz ist für alle notwendig.

Dorf-Nachrichten (Balachta), 21. Januar 1993
Das Material wurde vom Balachtinsker Heimatkunde-Museum zur Verfügung gestellt.


Zum Seitenanfang