Nachrichten
Unsere Seite
FAQ
Opferliste
Verbannung
Dokumente
Unsere Arbeit
Suche
English  

Mündlicher Rechenschaftsbericht der Krasnojarsker Memorial-Organisation für das Jahr 2008

Verewigung des Gedenkens an die Opfer politischer Repressionen

Aufklärungstätigkeit. Arbeit mit Jugendlichen

Vorlesungen, Diskussionen

Es wurden 167 Vorlesungen zum Thema: Beziehungen zwischen den Nationen in Rußland, gesehen durch das Prisma des Krieges im Kaukasus. Patriotismus, Toleranz im heutigen Rußland in mittleren und höheren Lehranstalten abgehalten. An den Vorträgen mit anschließender Diskussion nahmen 10258 Personen teil (909 in Krasnojarsk, 8803 in der Region Krasnojarsk und 546 in Jekaterinburg).

Sowie etwa 10 Lektionen zu den Themen Lager der RegionKrasnojarsk, Frauen im GULAG, Der große Terror.

Teilnahme am Runden Tisch Lehren aus der Geschichte. Die Prager Ereignisse von 1968.

Im Rahmen des Memorial-Diskussionsprojektes fanden folgende Diskussionen statt:

Ausstellungen, Präsentationen

Unsere Ausstellungen werden in der gesamtrn Region gezeigt:

Preisausschreiben Der Mensch in der Geschichte . Rußland . 20. Jahrhundert

Die Region Krasnokjarsk stellte 83 Arbeiten, von denen 47 in die zweite und 3 in die dritte Runde kamen. Eine Arbeit wurde Wettbewerbssieger.

Die Republik Chakassien stellte 30 Arbeiten, von denen 14 in die zweite und eine in die dritte Runde kamen.

Es wurden drei regionale Siegerehrungen veranstaltet in Krasnojarsk, Schuschenskje und Jermakowskoje.

Verlegertätigkeit

Forschungsreisen

Fünfte Geschichts- und Menschenrechtsexpedition, organisiert vom Pädagogischen Kollege  in Jenisejsk und der Krasnojarsker Memorial-Gesellschaft. Studenten des  Geschichtszweiges befragten Repressionsopfer im Dorf Nowokargino. Über die Ergebnisse  der Expedition wurde in Kansk ein Vortrag anläßlich der Dahlschen Lesungen abgehalten.

Archiv

Es wurde ein elektronisches Archiv mit Fotografien im Umfang von 20 Gigabite geschaffen. Jetzt sind praktisch alle Fotografien, die jemals vom Krasnojarsker Memorial gesammelt wurden, in hochwertiger Scan-Qualität in elektronischer Form vorhanden.

Schaffung einer elektronischen Filmothek. Praktisch alle Filme, die Memorial bislang als VHS oder 35 mm Filme zur Verfügung standen, sind jetzt in elektronischer Form vorhanden und können kopiert werden.

Anzahl der Materialien auf der Internetseite mehr als 7800.

Veröffentlichungen

Finanzieller Rechenschaftbericht

In 2008 gingen eldmittel für insgesamt vier Projekte ein:

Alle Projekte wurden erfolgreich abgeschlossen und als förderwürdig
anerkannt.


Zum Seitenanfang